Alte Mälzerei · Berlin

Projektdetails

  • Aufgabe:
    Umnutzung und Erweiterung einer ehemaligen Produktionsstätte in Berlin-Pankow
  • Leistung:
    Leistungsphasen 1- 5 und FLB, gem. HOAI als Generalplaner
  • Planung- Umsetzung:
    2007 - 2011
  • Auftraggeber:
    Terraplan Grundstücksgesellschaft mbH
  • Auszeichnungen:
    Ferdinand-von-Quast-Medaille (Berliner Denkmalpflegepreis) 2012, Immobilienmanager-award 2011
  • Nutzungsflächen:
    ca. 11.900 m² (Wohnen)

Umnutzung und Erweiterung einer ehemaligen Mälzerei für die Wohnnutzung in Berlin-Pankow, Neue Schönholzer Str. 26–29, Baujahr 1874, Denkmal


Fassade

Die Umnutzung und Erweiterung des ehemaligen Produktionsgebäudes der Schultheiss-Brauerei für die Herstellung von Malz in einen Komplex für die moderne Wohnnutzung, erforderte originäre Lösungen, die in der Formensprache dieses Fassadenausschnittes deutlich werden.

Darrtürme

In den drei Darrtürmen wurde das gekeimte Grünmalz getrocknet, um Farb- und Aromastoffe im Korn zu binden. Die für den Trocknungsprozess notwendige erhitzte Luft wurde durch die sogenannten Darrenköpfe ins Freie abgeleitet.
In den ehemaligen Trockentürmen wurden Geschossdecken eingezogen und es entstanden spektakuläre Wohnungen, zum Teil über zwei Geschosse.

Fenster

Den inneren Aufbau des einstigen Fabrikgebäudes dominierten tiefe und lichtlose Räume zur Lagerung des Darrgutes. Daraus ergab sich ein historisches Erscheinungsbild mit relativ kleinen Fensteröffnungen.
Den neu eingelassenen, großzügigen Fenstern bzw. Balkonen der Wohnräume wurden schlichte Stahlrahmen vorgesetzt, deren Maße aus den einstigen Lüftungsöffnungen entwickelt wurden.

Höfe

Durch das Einschneiden von Höfen und das großzügige Öffnen der Fassaden wurde das Licht in die einst tiefen und dunklen Räume gebracht.
Fotos: M. Könsgen, Berlin

Close Window